Inkontinenztherapie EMSELLA®

EMSELLA® - ein Ansatz zur Behandlung bei Harninkontinenz: Alterungsprozesse, Geburten und Menopause können zu Inkontinenz führen. Der EMSELLA® Stuhl hilft bei Blasenschwäche und anderen Problemen im Unterleib.

Wenn man beim Lachen, Husten oder Heben schwerer Gegenstände Urin verliert, ist das im Alltag sehr unangenehm. Die Behandlung dieser Beschwerden erfolgt durch Sitzen auf dem EMSELLA® Stuhl. Dieser sendet Magnetwellen aus, die die Beckenbodenmuskulatur bzw. die Muskulatur im unteren Körperbereich stärken. Die Behandlung ist einfach, sie dauert nur 30 min. und Sie bleiben angekleidet.

Wir bieten diese Therapie als individuelle Gesundheitsleistung (IGeL) an, die keine Nebenwirkungen hat und es ermöglicht, sofort nach der Sitzung zur normalen Alltags-Tätigkeit zurückzukehren.

Vorteile der Behandlung umfassen:

  • Ambulante Therapie
  • Keine Operation notwendig.
  • Keine Anästhesie oder Narbenbildung.
  • Unmittelbare Fortsetzung der gewohnten Alltags-Aktivitäten.
  • Keine spezielle Vorbereitung oder Nachsorge erforderlich.

Behandlungsverlauf

Eine schwache Beckenbodenmuskulatur stützt die Beckenorgane nicht ausreichend, was die Blasenkontrolle und die Intimzufriedenheit beeinträchtigt. EMSELLA® stimuliert die geschwächte Beckenbodenmuskulatur. Das sorgt dafür, dass Blase und Beckenbodenmuskeln wieder kontrolliert werden können - was zur Intimzufriedenheit insgesamt beitragen kann. 

Beratung und Terminvereinbarung:

Bei Problemen mit Blasenschwäche oder ähnlichen Beschwerden helfen wir Ihnen gerne. Wenn Sie Interesse haben, können Sie einen Termin vereinbaren. Sie erreichen uns unter +49 (6897) 54915 oder über unsere Online-Terminvereinbarung EMSELLA®

Informationen zur Inkontinenztherapie mit EMSELLA® 

Die EMSELLA® Therapie hilft bei schwachen Beckenbodenmuskeln und eignet sich bei Blasenschwäche (Inkontinenz). Auch sexuelle Empfindungen können positiv beeinflusst werden. Die Sicherheit ist durch FDA-Zulassung bestätigt. Der Stuhl trägt das medizinische CE-Zeichen und ist eine Technologie, die laut info Medizin in mehreren Studien gezeigt hat, dass sie Inkontinenz und intime Beschwerden behandelt.

 

Wirkmechanismus BTL Emsella®

FAQ EMSELLA®

EMSELLA®  ist eine nicht-invasive medizinische Technologie zur Behandlung von Harninkontinenz bei Frauen durch gezielte elektromagnetische Stimulation der Beckenbodenmuskulatur. Die Behandlung erfolgt im Sitzen und soll die Muskelkraft und -kontrolle verbessern.


EMSELLA® richtet sich in erster Linie an Frauen, die unter Harninkontinenz leiden. Dies können Frauen jeden Alters sein, die Schwierigkeiten haben, ihre Blase zu kontrollieren und Symptome wie ungewollten Harnverlust haben.

Etwa 30 Minuten. Um optimale Ergebnisse zu erzielen, werden in der Regel mehrere Sitzungen empfohlen, die je nach individuellem Zustand und Bedarf variieren können.

Während einer EMSELLA®-Behandlung fühlen sich die meisten Patientinnen wohl. Sie sitzen auf einem speziell entwickelten Stuhl, während das Gerät elektromagnetische Reize an die Beckenbodenmuskulatur abgibt. Manche beschreiben ein leichtes Kribbeln  während der Stimulation, aber im Allgemeinen wird die Behandlung als schmerzfrei und angenehm empfunden.

Nach einer Behandlung mit EMSELLA® gibt es normalerweise keine besonderen Einschränkungen oder Verhaltensweisen, die unmittelbar nach der Behandlung beachtet werden müssen. 

Die Wirkungen können von Person zu Person unterschiedlich sein, aber in der Regel werden Verbesserungen der Blasenkontrolle und eine Verringerung der Harninkontinenzsymptome innerhalb weniger Wochen nach Beginn der Behandlung festgestellt. Um langfristige Ergebnisse zu erzielen, wird normalerweise eine Reihe von Behandlungen empfohlen, und Auffrischungsbehandlungen können erforderlich sein, um die Ergebnisse aufrechtzuerhalten.